Tossa de Mar (Beach view)

Quelle: www.infotossa.com

Fernfahrt von Giverola nach Bern

Vom spanischen Meer über die schönsten Pässe zurück in die Heimat: Auf unserer Fernfahrt unter der Leitung von Max Rindlisbacher erwartet Sie täglich ein neues Raderlebnis. Im Zentrum stehen sportliche Herausforderungen, aktives Naturerlebnis sowie Spass in der illustren Gruppe. Dank unserem Begleitfahrzeug lassen sich die Etappen verkürzen.

Reisedaten:   1 oder 2 Wochen buchbar

10. bis 17. Juni 2017:  Giverola - Avignon
17. bis 24. Juni 2017:  Avignon - Bern

Leitung:

Max Rindlisbacher

Highlights:

  • 7 -14 Etappen zwischen Bergen und Meer
  • Geführte Fernfahrt mit motivierten Leitern

Programm

Flyer Fernfahrt 2017

GIVEROLA – AVIGNON

(10.06. – 17.06.2017)

Falls Sie keine vorangehende Woche im Giverola Resort geniessen, reisen Sie am Freitagabend mit dem Bistrobus GIVEROLA-EXPRESS oder mit einem Direktflug an die spanische Costa Brava.

SAGiverola Resort – Ripoll (130 km, 1 900 hm).
Erste Etappe durch das katalonische Hinterland – vorbei an historischen Orten und durch das Vulkangebiet von Olot – und weiter über die kleinen Pässe der Pyrenäenausläufer.
SORipoll – Tarascon (130 km, 2 200 hm).
Mitten durch die Pyrenäen, via den Skiort La Molina und über den Col de Puymorens, knapp an Andorra vorbei. Die 45 km lange Abfahrt endet im 1400 m tiefer gelegene Tarascon.
MOTarascon – Carcasonne (100 km, 750 hm).
Fahrt durch das französische Hinterland, durch lange, einsame Täler bis nach Carcasonne mit einer historischen Altstadt.
DICarcasonne – Albi (110 km, 1 250 hm).
Fahrt über die Montagne Noire und das Haut Languedoc – quer und längs durch Täler – bis zum Fusse des Massif Central.
MIAlbi – Millau (120 km, 1 200 hm).
Während des ganzen Tages entlang des Flusses Tarn, auf der linken und der rechten Seite. Millau wartet mit seiner über 300 m hohen und 2.5 km langen, über das Tal gespannten Brücke.
DOMillau – Alés (130 km, 1 600 hm).
Weitere Kilometer entlang des Flusses Tarn, bis zur Überquerung der Cevennen zum Tal des Flusses Gardon auf der Ostseite des Massif Central.
FRAlés – Avignon (130 km, 1 100 hm).
Abstecher zum Pont d’Arc im Gorges de l’Ardeche. Weiterfahrt über kleine Strassen durch die Weingebiete des südlichen Rhonetals bis nach Avignon.
SARuhetag oder Mont Ventoux (130 km, 2 200 hm).
Nach dem klassischen Aufstieg von Bedoin via Chalet Reynard folgt die rasante Abfahrt nach Malaucene und zurück nach Avignon.
Falls Sie die Tour bis hier mitmachen, steigen Sie nach dem Abend-essen in den Bus zurück in die Schweiz.

 

AVIGNON – BERN

(17.06. – 24.06.2017)

Es ist möglich, nur an der zweiten Woche der Fernfahrt teilzunehmen. Der GIVEROLA-EXPRESS legt am Freitag spätabends einen ausserordentlichen Halt in Avignon ein, wo ein Hotelzimmer für Sie reserviert ist.

SAsiehe Programm der Vorwoche
SOAvignon – Manosque (120 km, 1 600 hm).
Fahrt durch die Gorges und Col de Murs, entlang dem Luberon bis ins Tal der Durance.
MOManosque – Barcelonette (150 km, 2 700 hm).
100 km langer, gleichmässiger Anstieg von 300 m.ü.M. auf den Col d’Allos auf 2 250 m.ü.M., gefolgt von einer Abfahrt nach Barcelonette auf 1 150 m.ü.M.
DIBarcelonette – Briançon (100 km, 2 800 hm).
Fahrt über die beiden Alpenpässe Col de Vars auf 2 100 m.ü.M. und Col d’Izoard auf 2 360 m.ü.M. bis nach Briançon.
MIBriançon – Saint Jean de Maurienne (85 km, 1 650 hm).
Überquerung dreier legendärer Tour de France-Pässe: Col de Lautaret, Galibier und Telegraph. Der erste Pass ist eine Zwischenhöhe zum 2 650 m hohen Galibier und der dritte Pass ist eine Gegensteigung in der Abfahrt.
DOSaint Jean de Maurienne – Albertville (80 km, 2 000 hm).
Anstelle des direkten Weges folgt die Überquerung des nächsten Passes der Tour de France: vom Tal der Arc auf den Col de la Madeleine (2 000 m.ü.M.) mit rasanter Abfahrt. Weitere 20 km entlang der Isère nach Albertville.
FRAlbertville – Saint Maurice VS (120 km, 2 400 hm). Fahrt via Megève und Chamonix über den Col de Montet und den Col de la Forclaz am Fusse des Mont Blanc, bis nach Martigny. Letzte Hotelübernachtung in Saint Maurice.
SASaint Maurice – Bern (140 km, 2 300 hm).
Schon kurz nach dem Start geht es hoch zum Col de la Croix und weiter zum Col de Pillon. Danach heimwärts über die Saanenmöser und durch das Simmental.

 

 


Gleich hier buchen oder unter T +41 31 387 87 87

 

1 oder 2 wochen buchbar


Preise und Leistungen:

10.06. – 17.06.2017:   CHF 1'890.00 pro Person
17.06. – 24.06.2017:   CHF 1'970.00 pro Person
10.06. – 24.06.2017:   CHF 3'545.00 pro Person

Im Preis inbegriffen:

  • 7 – 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels (Basis Doppelzimmer)
  • Halbpension und kleiner Lunch
  • Busreise und Velotransport im Bus-Anhänger
  • 2 begleitete Leistungsgruppen (3 Gruppen ab 18 Teilnehmern)
  • Begleitfahrzeug und Gepäcktransport während allen Etappen

Nicht inbegriffen:

Einzelzimmerzuschlag CHF 350.00 pro Woche, Annullierungskosten-/SOS-Schutz-Versicherung CHF 47.00 p.P., Buchungsgebühr CHF 50.00 pro Bestätigung, Flug


Gleich hier buchen oder unter T +41 31 387 87 87

 

 

Bildgalerie mit Kartenübersicht

 
.